Wohngebäude: Worauf muss ich bei der Versicherung achten?

2. August 2007

Der Schutz der eigenen Immobilie ist einer der wichtigsten überhaupt: Denn werden das Haus oder die Wohnung bei einem Unglück zerstört oder beschädigt, kann der Schaden schnell einige Hunderttausend Euro ausmachen.

Zu viel, um das noch aus der Haushaltskasse zu zahlen. Damit der Schutz wirklich optimal ist, gilt es, sechs Regeln zu beachten.

Schutz bei Elementarschäden

Zum einen müssen Elementarschäden abgesichert sein. Damit werden beispielsweise Hochwasserschäden abgesichert oder Schäden durch Schneelast, Erdrutsch oder Lawinen.

Naturgemäß ist ein solcher Schutz dort kaum zu bekommen, wo regelmäßig Elementarschäden zu erwarten sind – etwa in Flussnähe. Trotzdem sollte auf den Schutz nicht leichtfertig verzichtet und notfalls ein Prämienzuschlag in Kauf genommen werden.

Vollständigen Schutz wählen

Regel Nummer zwei: Der Versicherungsschutz sollte auf Vollständigkeit geprüft werden. Neben dem Gebäude ist meist nur noch Zubehör versichert: Dazu gehören etwa Dachziegel, die in Reserve aufbewahrt werden.

Wichtig ist, den Schutz auch für anderes Zubehör wie zum Beispiel Carports oder Terrassenpflasterungen zu klären.

Unterversicherung vermeiden

Ebenfalls wichtig ist es, eine Unterversicherung zu vermeiden. Die Versicherungssumme muss so gewählt sein, dass bei einem Totalschaden ausreichend Geld fließt, um ein vergleichbares Gebäude wieder aufzubauen.

Wichtig ist es deshalb, die Versicherungssumme regelmäßig anzupassen. Am einfachsten ist das mit einer gleitenden Neuwertversicherung, die die allgemeinen Kostensteigerungen mit berücksichtigt und bei einem Schaden auch finanziell kompensiert.

Angebote vergleichen

Leistungen und Preise sollten in einem gesunden Verhältnis zueinander stehen. Denn vergleichbarer Schutz kann zu ganz unterschiedlichen Preisen erhältlich sein.

Entscheidend für die Auswahl des Grundschutzes kann meist die Versicherungsprämie sein, denn der Grundschutz ist nach einer Untersuchung der “Stiftung Warentest” bei den meisten Gesellschaften vergleichbar.

Zudem sollten sich Versicherte grundsätzlich nicht zu lange binden, denn ein mehrjährig laufender Vertrag bringt keine Vorteile. Der Prämiennachlass ist gering und man beraubt sich der Möglichkeit, seinen Vertrag jährlich anzupassen – auch hinsichtlich der Prämie.

Altverträge prüfen

Beim Kauf einer Immobilie sollte der bestehende Versicherungsschutz nicht vorschnell gekündigt werden. Denn oft bieten Altverträge gute Konditionen und einen umfassenden Versicherungsschutz – ein Check der Verträge vor der Kündigung macht jedenfalls Sinn.

Verhaltensregeln beachten

Wer eine Versicherung abgeschlossen hat, sollte einige Verhaltensregeln beachten, damit der Versicherungsschutz im Ernstfall nicht entfällt.

So darf der Versicherte den Schaden nicht grob fahrlässig verursacht haben: Wer zum Beispiel in den Winterurlaub fährt und die Heizung ausstellt, der wird den Schaden nicht ersetzt bekommen, wenn die Leitungen platzen und das Wasser Teile des Hauses zerstört oder beschädigt.

Und wer im Sommer den Grill unbeaufsichtigt lässt und das Haus in Flammen setzt, muss damit rechnen, dass die Versicherung nicht zahlt.

Wohngebäudepolice ersetzt keine Hausratversicherung

Wer sein Haus oder seine Wohnung schützen will, muss auch daran denken, dass die Gebäudeversicherung nur das Gebäude selbst und fest damit verbundene Gegenstände wie den Teppichboden schützt: Die Einrichtung selbst ist nicht geschützt, sondern muss durch eine Hausratpolice versichert werden.

Weitere Informationen und Angebote zu den Themen Wohngebäudeversicherung und Hausratversicherung bietet aspect-online.de.

Verwandte Artikel:
Immobilienkauf: Wohngebäudeversicherung wird übernommen
Unwetter: Welche Schäden sind versichert?

(Quelle: ddp)

wpadmin

Autor: transparo

transparo ist das smarte Vergleichsportal für alle, die schnell durchblicken wollen. Im Blog werfen wir einen Blick auf alles, was sich bei Versicherungen, Banken und Energieanbietern bewegt. Dabei gehen wir immer der Frage nach: Wie wirkt sich die Entwicklung auf Verbraucher aus?

  • [...] Verwandte Artikel: Unwetter: Welche Schäden sind versichert? Wohngebäude: Worauf muss ich bei der Versicherung achten? [...]

  • [...] Verwandte Artikel: Optimaler Schutz: Welche Versicherungen brauche ich? Wohngebäude: Worauf muss ich bei der Versicherung achten? [...]